BAG Delegiertenmandat hat sich formal gegründet

Am Samstag, dem 26. Mai 2018, hat sich die AG Delegiertenmandat formal als Bundesarbeitsgemeinschaft der Partei DIE LINKE gegründet. In der umjubelten Versammlung wurden Statut und Gründungserklärung einstimmig beschlossen.

In der beschlossenen Erklärung heißt es unter anderem:

Wir kämpfen in dem Bewusstsein und in Anerkenntnis der Tatsache: Der Swag heiligt die Mittel und jedes Mittel zum Swag ist uns recht. Die BAG Delegiertenmandat gibt sich eine Satzung und ist ein innerparteilicher Zusammenschluss nach §7 Abs. 1 der Satzung der Partei DIE LINKE. Mit Übermittlung des Beschlusses zeigen wir dem Parteivorstand unsere Gründung nach §7 Abs. 2 Satz 1 der Satzung der Partei DIE LINKE an und strebt danach, als „bundesweiter Zusammenschluss“ nach §7 Abs. 2 Satz 2 (gerne auch Satz 3) anerkannt zu werden.

Wir grüßen herzlichst unsere Genoss*innen in anderen Zusammenschlüssen, mit denen wir gerne gemeinsam für die Abschaffung der schweren Bürde, welche ihre Delegiertenprivilegien darstellen, kämpfen wollen. Insbesondere sehen wir uns denjenigen Zusammenschlüssen verbunden, welche keine Delegierten mit beschließender Stimme entsenden, und trotzdem ihr Tagwerk verrichten.

Wir werden den Bundesverband und Parteivorstand zeitnah über die Gründung informieren. Jetzt ist es an euch allen, Mitglieder zu werben und Bonuspunkte zu sammeln!